forex trading logo

Suchen

Anmeldung



Home Nur für Link Trotz abgesagter Freisprechungsfeier: Junggesellen im Kfz-Gewerbe starten ins Berufsleben
Trotz abgesagter Freisprechungsfeier: Junggesellen im Kfz-Gewerbe starten ins Berufsleben Drucken

Traditionellerweise werden die Junggesellinnen und Junggesellen im Kfz-Technikerhandwerk jedes Jahr im Rahmen einer festlichen Freisprechungsfeier von den Verpflichtungen ihrer Lehrzeit freigesprochen und damit in den Gesellenstand erhoben. Leider musste aufgrund des Corona-Virus die geplante Feier und damit auch das sorgfältig vorbereitete Rahmenprogramm in der Stadthalle Pfarrkirchen abgesagt werden. Neben musikalischen Einlagen und einem Showact der Breakdance-Tanzgruppe The Movement – Dance & Health Studio Freising standen auch Reden bedeutender Persönlichkeiten aus dem bayerischen Kfz-Gewerbe auf der Agenda. So freute man sich beispielsweise neben der feierlichen Freisprechung durch Karl-Heinz Knaus, dem Vorsitzenden des Gesellenausschusses, besonders auf die Festrede des Präsidenten des bayerischen Kfz-Gewerbes Albert Vetterl.


Auch Obermeister der Kfz-Innung Niederbayern Michael Krammer, welcher mit seinen geplanten Gruß- und Schlussworten den feierlichen Rahmen um das Programm gebildet hätte, äußerte sein Bedauern über die abgesagte Feier: „Die Freisprechung ist für mich als Obermeister immer einer der schönsten Augenblicke im Jahresverlauf der niederbayerischen Autobranche. Sie würdigt die harte Arbeit der letzten Jahre der Auszubildenden und allen, die an der Ausbildung beteiligt waren. Umso trauriger stimmt es mich, dass die Freisprechungsfeier in diesem Jahr nicht stattfinden kann. Dennoch mussten wir diese schwere Entscheidung treffen. Nur so können wir unserer Verantwortung gerecht werden, die Ausbreitungsgeschwindigkeit des Corona-Virus zu verlangsamen und die Gesundheit aller Mitwirkenden zu schützen. Dies gelingt nur, wenn alle Ebenen und letztlich die gesamte Gesellschaft daran mitwirken.“


„Aber gerade wegen der entfallenen Freisprechungsfeier gilt es nun, die niederbayerischen Prüfungsbesten besonders zu würdigen“, postuliert Michael Krammer. Josef Huber, Geschäftsführer der Kfz-Innung Niederbayern fügt hinzu: „Dementsprechend freuen wir uns, die zwanzig besten niederbayerischen Auszubildenden im Kfz-Gewerbe zu präsentieren und ihnen zu deren besonders herausragender Leistung gratulieren zu dürfen.“


Die besten Azubis:


Bezirk Deggendorf, Kfz-Mechatroniker Fachrichtung Pkw-Technik:
Julian Ernst – Max Salmannsberger GmbH, Deggendorf
Michael Bauernfeind – Max Salmannsberger GmbH, Deggendorf

 

Bezirk Deggendorf, Kfz-Mechatroniker Fachrichtung Nutzfahrzeugtechnik:
Paul Bauer – Carl Beutlhauser Kommunal- und Fördertechnik GmbH & Co. KG, Hengersberg
Andreas Punzmann - Franz Xaver Kreuzer, Hengersberg

 

Bezirk Dingolfing, Kfz-Mechatroniker Fachrichtung Pkw-Technik:
Simon Plendl – Auto Hirsch GmbH, Arnstorf
Florian Etzel – Josef Schmerbeck Kraftfahrzeuge, Oberhöcking

 

Bezirk Dingolfing, Kfz-Mechatroniker Fachrichtung System- und Hochvolttechnik:
Tobias Leitl – EvoBus GmbH OMNIplus BusWorld Home Plattling
Benedikt Pfaller – Schreiner & Wöllenstein GmbH & Co. KG, Ergolding

 

Bezirk Landshut, Kfz-Mechatroniker Fachrichtung Pkw-Technik:
Daniel Gößwald – Kfz-Technik Ortner & Kos GmbH, Velden
Dominik Unger – Autohaus Mundigl GmbH Ford-Vertragshändler, Landshut

 

Bezirk Passau, Kfz-Mechatroniker Fachrichtung Pkw-Technik:
Jakob Endl – Autohaus Oswald Passau GmbH, Passau
Karl Zankl – Kraftfahrzeuge Hochleitner, Aicha v. Wald

 

Bezirk Passau, Kfz-Mechatroniker Fachrichtung Nutzfahrzeugtechnik:
Dominik Späth – Eichberger Reisen GmbH & Co. KG, Thyrnau
Roland Degenhart – Karl Bachl Autohaus GmbH & Co. KG, Röhrnbach

 

Bezirk Pfarrkirchen, Kfz-Mechatroniker Fachrichtung Pkw-Technik:
Florian Wimmer - Automobile Ludwig Wimmer, Triftern
Jonas Reisige – Autohaus Ostermaier GmbH, Vilsbiburg

 

Bezirk Straubing, Kfz-Mechatroniker Fachrichtung Pkw-Technik:
Lukas Hafner – Auto Niedermayer GmbH, Neukirchen
Ricardo Wacker – Hirschvogel GmbH & Co. KG, Straubing

 

Bezirk Straubing, Kfz-Mechatroniker Fachrichtung Motorrad:
Lukas Franken – Lion Motors GmbH & Co. KG Harley-Davidson Regensburg
Sofie Rentsch – Ressler Kraftfahrzeuge GmbH, Memmingerberg

 


Als kleine Entschädigung für die abgesagte Freisprechungsfeier werden die großzügigen Sachspenden namhafter Sponsoren untern den Junggesellinnen und Junggesellen verlost. Zu den Preisen gehören unter anderem ein Komplettsatz Reifen von Nokian Tyres, Apple AirPods, ein Bosch Akkuschrauber, Tankgutscheine, Fahrsicherheitstrainings sowie zwei hochwertige Reisetaschen von Audi. „Wir wissen, dass diese natürlich kein vollständiger Ersatz, für die abgesagte Freisprechungsfeier sind. Wir hoffen jedoch, den Junggesellinnen und Junggesellen damit dennoch eine kleine Freude zu bereiten“, so Geschäftsführer Josef Huber. „Darüber hinaus möchten wir noch einmal betonen, dass die abgesagte Freisprechungsfeier keinesfalls bedeutet, dass der erworbene Abschluss weniger wert ist oder von uns weniger wertgeschätzt wird. Die Junggesellinnen und Junggesellen haben über mehrere Jahre hinweg viel Arbeit und Mühe in ihre Ausbildung gesteckt. Darauf sind wir sehr stolz und freuen uns über die zahlreichen guten Prüfungsergebnisse. Im Namen des niederbayerischen Kfz-Gewerbes möchte ich an dieser Stelle nochmals herzlich zum erworbenen Berufsausbildungsabschluss gratulieren.“, fügte Josef Huber an.


Trotz der aktuellen Situation blickt man im niederbayerischen Kfz-Gewerbe positiv ins nächste Jahr. „Wir sind guter Dinge, mit den Junggesellinnen und Junggesellen 2021 wieder im Rahmen einer feierlichen Freisprechung feiern zu können. Schließlich haben diese mit ihrem Ausbildungsabschluss eine erste ganz große Hürde auf ihrer beruflichen Laufbahn gemeistert. Und das gilt es entsprechend zu würdigen und miteinander zu zelebrieren.“, stellt Obermeister Michael Krammer abschließend klar.


Verena Pietschmann
Referentin Beratung, Kommunikation, IT
Dingolfing, den 30. April 2020

 

Pressemeldung als pdf zum Download

 


 

                    alt