forex trading logo

Suchen

Anmeldung



Home Nur für Link Akkreditierte Überprüfung im Kraftfahrzeuggewerbe (AÜK)
Akkreditierte Überprüfung im Kraftfahrzeuggewerbe (AÜK) Drucken

Die neue Marke AÜK fasst zukünftig alle amtlichen Werkstattuntersuchungen und -prüfungen im Kraftfahrzeuggewerbe zusammen. Die Marke AÜK setzt ein klares Zeichen für die Qualität der Leistungen der Kfz-Betriebe.

Alle Pkw- und Nfz-Betriebe, die amtliche Fahrzeuguntersuchungen und -prüfungen anbieten wollen, brauchen hierfür zukünftig eine Akkreditierung nach ISO 17020. Die Vorschriften des Bundesverkehrsministeriums sorgen dafür, dass die Qualität bei amtlichen Prüfungen auch künftig hoch bleibt. Das betrifft in Deutschland neben der Abgasuntersuchung auch die Sicherheits- und Gasanlagenprüfung. Um es den Betrieben möglichst einfach zu machen, baut das Kraftfahrzeuggewerbe AÜK als zentrales Qualitätsmanagementsystem auf.

 

Was spricht für die Einführung von AÜK?

  • Geräte, Personal und Know-how zur Durchführung hoheitlicher Aufgaben wie AU/AUK, SP und GAP sind in Ihrem Betrieb mit hoher Wahrscheinlichkeit ohnehin vorhanden. Es ist kosteneffizienter, diese Aufgaben auch selbst durchzuführen.
  • Lücken in der Werkstattauslastung lassen sich mit der AU/AUK gut schließen.
  • Mit der AU/AUK können Sie Ihren Werkstattumsatz durch Folgegeschäfte erhöhen.
  • Die Vergabe von Feinstaubplaketten oder die Nachrüstung von SCR-Systemen können nur von AU-Betrieben durchgeführt werden.
  • Besonderes staatliches Vertrauen kommt zum Ausdruck, wenn einem Kfz-Betrieb hoheitliche Aufgaben übertragen werden.
  • Mit der selbst durchgeführten AU/AUK wird ein aktiver Beitrag zum Umweltschutz geleistet. Man sorgt so dafür, dass die gesetzlich vorgeschriebenen Emissionswerte auch eingehalten werden. Nicht theoretisch, sondern ganz real.
  • Das Reifen- und Autoglasgeschäft wurde in der Vergangenheit oft fremdvergeben. Dies wird heute häufig bedauert. Vor diesem Hintergrund empfiehlt es sich nicht, ein weiteres Geschäftsfeld auszulagern.

 

Mehr Informationen finden Sie auch unter www.auek.de

 

Ihr Ansprechpartner:

Stephan Wollrab        

Stephan Wollrab

Schulungsleitung, Techn. Schulungen, Systemverantwortlicher Leiter Region Niederbayern (AÜK)

 

Tel: 08731 / 37 37 14
Fax: 08731 / 37 37 714
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 


 

          Banner Azubi-Kampagne           Logo Kfz-Gewerbe